Mathias Perlet

Mathias Perlet

Mathias Perlet … in die Augen fallend …

17. Mai bis 16. Juni 2019

Mathias Perlet wurde 1958 in Thüringen geboren, studierte Malerei und Grafik an der Hochschule in Leipzig und war 1987-1990 Meisterschüler bei Professor Arno Rink. Seine figurative Malerei gehört zur Neuen Leipziger Schule, die international große Anerkennung genießt. Der Kunstverein Worms präsentiert Perlets neueste Serie mit gemalten Porzellanfiguren. Bis zur Wende existierten in Thüringen zahlreiche Porzellanmanufakturen mit langer Tradition, Perlet selbst entstammt einer Familie von Porzellanmalern. Stilistisch war man hier bis in die Gegenwart dem 18. Jahrhundert und dem Rokoko treu geblieben. Doch heute sind diese glänzenden und meist sehr süßen Puppen, Rehe, Hirsche oder Vögelchen selbst in den USA nicht mehr marktfähig und werden als Kitsch empfunden. Für Perlet jedoch sind es ganz persönliche Erbstücke und stumme Zeugen einer gesamtdeutschen Mentalität, wie auch augenfällige Relikte einer zerbrochenen Kultur.