Julius Grünewald

Julius Grünewald

Das Feld, das hört

Vernissage am 29. März 2015 um 16 Uhr
im Kunstverein Worms Renzstraße 7-9

Begrüßung Dr. Klaus-Michael Döll
Einführung Dr. Dietmar Schuth
Ausstellungsdauer bis 26. April
Öffnungszeiten: Sa + So 15-18 Uhr

Der 1965 in Worms geborene Julius Grünewald ist sicherlich einer der interessantesten Maler in Rheinland-Pfalz. Nach seinem Studium an der Akademie in Karlsruhe und vielen Jahren in Berlin, lebt er jetzt wieder häufiger in seiner Heimat Osthofen. Die Bildwelt der eigenen Kindheit war immer wieder Thema seiner Malerei wie das Interieur seines Elternhauses. Ein anderes Thema war die Jagd, die er früher selbst miterlebt hat. In den 1990er Jahren entstand so eine Reihe von Wildschweinen. Aktuell ist eine Serie von Feldhasen, die Grünewald in virtuoser Malerei und einem erdigen Kolorit zu porträtieren versteht.

Ein Katalog erscheint nach der Ausstellung.

Exif_JPEG_PICTURE

FacebookmailFacebookmail