Björn Schülke: Wunderkammer

Björn Schülke: Wunderkammer

Vernissage am Sonntag, den 13. September 2015 um 16 Uhr

Begrüßung: Dr. Klaus-Michael Döll – Einführung: Dr. Dietmar Schuth

Ausstellungsdauer bis 11. Oktober – Öffnungszeiten: Sa + So 15-18 Uhr

Mit dem Kölner Künstler Björn Schülke (*1967) zeigt der Kunstverein Worms einen jüngeren Vertreter der Kinetischen Kunst. Seine Objekte sind absurde Maschinen, die an vergleichbare Objekte eines Jean Tinguely erinnern, so doch viel futuristischer erscheinen und mit Materialien des High-Tech-Zeitalters gebaut sind. Sie sind gleichermaßen technisch wie ästhetisch reizvoll und evozieren gerne sehr verwirrende Gefühle. Eine seiner täuschend echten Überwachungsdrohnen (siehe Titelbild) war bereits 2012 im ‚Wormser‘ zu sehen. Die bisher größte Arbeit „Space Observer“ schuf er für den San José International Airport, USA. In Worms werden vor allem frühe Arbeiten gezeigt, die die Entwicklung seiner gleichermaßen ernsten wie spielerischen Kunst anschaulich machen.

orgamatThaumatrop _2_action

www.schuelke.org

 

FacebookmailFacebookmail